Wie man den Qakbot trojan vom PC entfernt?

Kategorie: Trojan Beschädigung: Severe Hinzugefügte Daten: October 03, 2021

Die Computersicherheit wird täglich von Hackern auf der ganzen Welt getestet. Unternehmen geben Millionen für die digitale Sicherheit aus, und Verbraucher sind möglicherweise ständig Malware-Bedrohungen ausgesetzt, die sich zu unsicheren Viren wie dem Qakbot trojan entwickelt haben.

Updates mit Patches sind ständig verfügbar, aber die Schutzmechanismen in den Betriebssystemen werden immer wieder angegriffen. Viren durchdringen auch die fortschrittlichsten Techniken. Der Qakbot trojan dringt schnell in Ihr PC-System ein und zerstört es.

Was ist Qakbot trojan?

Der Qakbot trojan ist eine Art von Malware, die den Benutzer in die Irre führt.

Der Qakbot trojan tarnt sich als legitimes Programm. Der trojaner-virus ist harmlos, aber gefährlich, weil er Cyberkriminellen ermöglicht, in das System des Benutzers einzudringen. Wenn ein trojaner-virus aktiviert wird, beginnt er zu spionieren, sammelt wertvolle Daten und sendet sie an Kriminelle.

In der heutigen Welt gibt es viel mehr Arten von Trojanern. Viren wissen, wie sie den Weg zum Computer des Benutzers finden, um die vollständige Kontrolle über ihn zu erlangen. Außerdem sammelt Qakbot trojan Informationen über das System, um Schwachstellen zu erkennen. Alle gesammelten Informationen werden dann zur Erstellung von Ransomware, anderen Viren und Programmen verwendet.

Die Erkennung von trojaner-viren, insbesondere von Qakbot trojan, ist sehr schwierig. Es ist wichtig, dass Sie das richtige Antivirenprogramm wie AVarmor wählen, um Ihren PC zu schützen.

Name Qakbot trojan
Typ Trojan
Beschädigung Severe
Alternativer Name Qakbot trojan
Namen der Entdecker AegisLab (Trojan.MSOffice.SAgent.4!c), BitDefender (Trojan.GenericKD.36765619), ESET-NOD32 (Multiple Detections), McAfee (Downloader-FCEI!8CF19B34A344), Microsoft (Trojan:Win32/Phonzy.B!ml)
Anzeichen Trojans are designed to stealthily infiltrate the victim's computer and remain silent, and thus no particular symptoms are clearly visible on an infected machine.
Methoden der Verbreitung Infected email attachments, malicious online advertisements, social engineering, software 'cracks'.
Folgen des Angriffs Stolen passwords and banking information, identity theft, the victim's computer added to a botnet.

Symptome eines Qakbot trojan-Angriffs

Qakbot trojan versteckt sich dort, wo er nur schwer zu finden ist. Der Trojaner setzt sich auf dem PC-System fest und spioniert heimlich Benutzer aus und führt andere illegale Operationen durch.

Da Qakbot trojan sich als legitimer und sicherer Prozess tarnt, ist es schwierig, den Qakbot trojan-Trojaner zu finden, aber das System zeigt bestimmte allgemeine Symptome, die das Vorhandensein des Virus bestätigen:

  • Der Prozessor verbraucht plötzlich mehr PC-Systemressourcen als üblich.
  • Häufiges Einfrieren des Systems und lang anhaltende Störungen.
  • Internet-Browser zeigen ständig bösartige Pop-ups an.
  • Zufällige Fenster öffnen sich von selbst, wenn der Benutzer nicht damit rechnet.
  • Seiten im Browser wechseln zu unzuverlässigen oder verdächtigen Websites.

Wie ist Qakbot trojan auf den PC eines Benutzers gelangt?

Es gibt Hunderte von Möglichkeiten, wie ein Virus auf einen Computer gelangen kann. Hier sind die wichtigsten:

  1. Der Benutzer hat ein Programm mit einem Virus heruntergeladen und es mit diesem Programm installiert. Die Software kann auch mit Qakbot trojan gebündelt sein.
  2. Der Benutzer öffnete die infizierte E-Mail, und der Virus gelangte schnell auf Ihren PC.
  3. Der Benutzer wurde von einer Popup-Werbung angelockt und klickte darauf - der Qakbot trojan gelangte sofort auf Ihren Computer.
  4. Das trojanische Programm, das den begehrten Eintrag bringt, setzt eine Kettenreaktion in Gang und installiert selbständig weitere Viren.
  5. Peer-to-Peer-Netzwerke sind die Hauptüberträger von Qakbot trojan.

Wie funktioniert Qakbot trojan?

Qakbot trojan funktioniert auf die gleiche Weise wie andere Trojaner: Er gibt sich als legitimes Programm aus, versteckt sich im System und führt verschiedene bösartige Aktionen durch (Diebstahl von Bankdaten, Passwörtern, E-Mails usw.).

Der Qakbot trojan kopiert seine ausführbare Datei in die Windows-Systemordner, sobald er auf dem PC installiert ist. Der Virus verändert auch die Registrierung.

Überwachung der gefälschten Qakbot trojan-Datei?

Sobald Sie eine Qakbot trojan-Datei bemerken, gibt es zwei Möglichkeiten, um zu überprüfen, ob es sich um eine legitime oder eine gefälschte Datei handelt.

  • Die erste ist der Speicherort der Datei.
    1. Die legitime Datei befindet sich im Ordner C:\Windows\System32.
    2. Die anderen Dateien mit Qakbot trojan befinden sich in einem beliebigen anderen Ordner, außer C:Windows\System32.
  • Die zweite Möglichkeit besteht darin, den Task-Manager zu verwenden.
    1. Starten Sie den Task-Manager.
    2. Sehen Sie sich die Registerkarte Prozesse an und suchen Sie nach Qakbot trojan.exe.
    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei - Löschen.
    4. Gibt Windows eine Warnung aus? Dann ist der Prozess Qakbot trojan.exe legitim. Wenn Windows nichts anzeigt, ist der Prozess Qakbot trojan.exe gefälscht.

Entfernen Sie den Qakbot trojan von Ihrem System

Der Benutzer kann feststellen, dass der Virus nicht vollständig aus dem System entfernt wird, wenn Qakbot trojan erkannt und entfernt wird. Der Grund dafür ist die Infektion von Registern mit anderen Systemdateien.

Es gibt mehrere Methoden, um Qakbot trojan von einem Gerät zu entfernen:

Methode 1: Entfernen von Qakbot trojan über den Registrierungseditor

Der Trojaner verändert die Registrierung, daher müssen Sie ihn über Regedit aus der Registrierung entfernen.

  • Führen Sie die Befehlszeile aus - geben Sie Regedit ein.
  • Erstellen Sie eine Sicherungskopie der Registrierung, bevor Sie sie löschen. Klicken Sie auf Datei - Exportieren - speichern Sie die Registry an einem sicheren Ort. image
  • Nach der Sicherung klicken Sie auf Bearbeiten - Suchen.
  • Geben Sie Qakbot trojan.exe ein - Weiter suchen. image
  • Sobald die Registrierung gefunden wurde, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf - Löschen. image

Methode 2: Starten eines PCs im abgesicherten Modus

Zunächst müssen Sie Ihren PC im abgesicherten Modus starten, um den Start von Qakbot trojan zu verhindern:

Windows 7, 10, Vista, XP

Starten Sie Ihren Computer neu und drücken Sie "F8", wenn der PC hochfährt (dies sollte geschehen, bevor das Windows-Logo erscheint).

image

Auf dem Bildschirm sollte das Menü "Erweiterte Optionen" erscheinen, in dem Sie auf "Abgesicherter Modus mit Netzwerkverbindung" gehen und die Eingabetaste drücken müssen.

Windows 8, Windows 8.1

Drücken Sie "Windows" + "R", um das RUN-Fenster zu öffnen - geben Sie msconfig ein - klicken Sie auf OK. Gehen Sie dann auf die Registerkarte "Booten", um die Optionen "Abgesicherter Start" und "Netzwerkverbindung" auszuwählen - klicken Sie auf "OK" - starten Sie den PC neu.

image

Methode 3: Deinstallieren Sie alle verdächtigen Anwendungen

Wenn ein Qakbot trojan immer wieder auf Ihrem PC auftaucht, müssen Sie die schuldige Anwendung finden, um sie erfolgreich zu entfernen.

image

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste - wählen Sie Task-Manager - sehen Sie sich die Anwendungen an, die Systemspeicher verbrauchen - unter den Anwendungen sind vielleicht solche, die nicht vom Benutzer installiert und ausgeführt wurden - klicken Sie jetzt mit der rechten Maustaste auf verdächtige Anwendungen, um den Dateispeicher zu öffnen - deinstallieren Sie die Datei.

image

Öffnen Sie die Systemsteuerung - klicken Sie auf Programm entfernen - suchen Sie nach verdächtigen Anwendungen - entfernen Sie sie.

Methode 4: Temporäre Dateien entfernen

Der Ordner für temporäre Dateien ist oft ein Hort für bösartige Dateien. Es wird empfohlen, temporäre Dateien und Ordner in der Regel zu entfernen, damit Ihr PC-System reibungslos funktioniert.

  1. Öffnen Sie das Befehlsfenster Ausführen
  2. Start %temp% - Eingabe
  3. Sie werden den Pfad C:\Benutzer\[Benutzername]\AppData\Local\Temp sehen - dies ist der temporäre Ordner
  4. Wählen Sie hier alle Dateien und Ordner aus, um sie zu löschen.
  5. Leeren Sie den Papierkorb vollständig
image image

Methode 5: Internet-Browser-Einstellungen zurücksetzen

Es ist nicht notwendig, Qakbot trojan direkt aus dem Browser zu entfernen. Es sollte jedoch durchgeführt werden, wenn weiterhin Probleme mit dem Browser auftreten oder der Benutzer sicherstellen möchte, dass unerwünschte Plug-ins, Erweiterungen und Einstellungen vollständig entfernt werden.

Internet Explorer

Als Erstes müssen Sie die aktuellen Einstellungen des Internet Explorers auf die Standardeinstellungen zurücksetzen. Das bedeutet, dass der Benutzer durch das Zurücksetzen der Browsereinstellungen den Browser in den Zustand zurückversetzt, in dem er sich befand, als Sie den Internet Explorer zum ersten Mal auf Ihrem Computer installiert haben.

Klicken Sie auf das Zahnradsymbol in der oberen rechten Ecke, um Internetoptionen auszuwählen. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert, wo Sie ein Zurücksetzen durchführen. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Persönliche Einstellungen löschen. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Zurücksetzen. Schließen Sie nun alle Internet Explorer-Fenster und starten Sie den Browser neu.

Mozilla Firefox

Zunächst müssen Sie die aktuellen Einstellungen von Firefox auf die Standardeinstellungen zurücksetzen, d. h., durch das Zurücksetzen der Einstellungen dieses Browsers versetzt der Benutzer den Browser in den Zustand, in dem er sich bei der allerersten Installation von Firefox auf Ihrem Computer befand.

Wählen Sie im Menü von Firefox die Option Hilfe. Wählen Sie nun Informationen zur Problembehandlung. Klicken Sie auf Firefox aktualisieren und dann erneut auf Firefox zurücksetzen. Schließen Sie danach alle geöffneten Firefox-Fenster, und der Browser wird neu gestartet.

Google Chrome

Zunächst müssen Sie die aktuellen Chrome-Einstellungen auf die Standardeinstellungen zurücksetzen. Durch das Zurücksetzen dieses Browsers versetzt der Benutzer den Browser in den Zustand zurück, in dem er sich bei der allerersten Installation von Chrome auf dem Computer befand.

Klicken Sie auf das Chrome-Menüsymbol, um Einstellungen auszuwählen. Scrollen Sie dann auf der angezeigten Seite nach unten und klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen anzeigen. Scrollen Sie auf der Seite wieder nach unten und klicken Sie auf Browsereinstellungen zurücksetzen. Drücken Sie erneut auf die Schaltfläche Zurücksetzen und starten Sie Google Chrome neu.

Microsoft Edge

Klicken Sie auf das "..."-Symbol im Edge-Menü in der oberen rechten Ecke und wählen Sie "Erweiterungen". Suchen Sie nun nach jeder kürzlich installierten verdächtigen Datei, d. h. Browser-Add-ons, um sie zu entfernen. Ändern Sie anschließend die Einstellungen für die Startseite mit den neuen Tabs.

Klicken Sie nun erneut auf das "..."-Symbol, um "Einstellungen" auszuwählen. Suchen Sie unter "Beim Start" den Namen des Browser-Hijackers, um ihn zu deaktivieren.

Safari

Stellen Sie zunächst sicher, dass es sich bei dem Browser um Safari handelt. Klicken Sie dann auf das Safari-Menü und wählen Sie "Einstellungen". Wählen Sie im Fenster "Einstellungen" die Option "Erweiterungen", wo Sie nach kürzlich installierten verdächtigen Erweiterungen suchen sollten. Sobald bösartige Software gefunden wird, löschen Sie sie.

Wählen Sie dann im Fenster Einstellungen die Registerkarte Allgemein, um sicherzustellen, dass die Startseite auf die gewünschte URL eingestellt ist. Wenn der Browser-Hijacker die gewünschte URL beschädigt hat, ändern Sie sie in die richtige URL.

Wählen Sie im Einstellungsfenster die Registerkarte "Suche" und stellen Sie sicher, dass die richtige Suchmaschine installiert ist.

Methode 6: Qakbot trojan mit AVarmor entfernen

Verwenden Sie ein Antimalware-Programm, das bösartige Software auf Ihrem PC und in Ihren Internet-Browsern erkennt und entfernt.

Laden Sie zunächst AVarmor herunter und führen Sie es aus. Warten Sie, bis der Scanvorgang abgeschlossen ist, und wählen Sie dann die gefundenen Objekte auf den Registerkarten Registry und Webbrowser aus. Jetzt können Sie alle gefundenen Objekte sicher entfernen.

Was ist zu tun, wenn Sie Qakbot trojan trotz aller Versuche nicht entfernen können?

Es gibt auch andere Methoden, um den Qakbot trojan zu bekämpfen - laden Sie ein Sicherheitsprodukt herunter, das für seine Reparaturmethoden und sein Scansystem bekannt ist.

Sie können auch die kostenpflichtige Version von AVarmor verwenden, die den Computer des Benutzers gründlicher überprüft und mit neuen Scan- und Schutzfunktionen ausgestattet ist. Befolgen Sie alle Anweisungen von AVarmor. Falls erforderlich, starten Sie Ihren Computer nach dem Qakbot trojan-Scan- und Löschvorgang neu.

Natürlich ist es möglich, dass Sie Ihre Dateien nicht zurückbekommen, aber Sie können den Qakbot trojan entfernen.

Zusammenfassung

In der heutigen Zeit, in der sich das Internet weiterentwickelt und immer umfangreicher wird, sollten Sie nie vergessen, Ihr System vor bösartigen Programmen wie dem Qakbot trojan zu schützen.

Um Probleme zu vermeiden, installieren Sie eine Antiviren-Software von AVarmor und aktualisieren Sie diese regelmäßig. Laden Sie niemals Freeware herunter - dies ist eine der Hauptquellen für bösartige Viren. Verwenden Sie sichere Websites, da Malware ungeschützte Bereiche für ihre Angriffe auswählt. Öffnen Sie auch keine unbekannten und verdächtigen E-Mail-Anhänge. Vermeiden Sie die Fallen der faszinierenden Pop-up-Bannerwerbung.

Diese Seite ist in anderen Sprachen verfügbar: English | Español | Italiano | Français | Indonesia | Nederlands | Nynorsk | Português | Русский | Українська | Türkçe | Malay | Dansk | Polski | Română | Suomi | Svenska | Tiếng việt | Čeština | العربية | ไทย | 日本語 | 简体中文 | 한국어